abnehmen bis Idealgewicht

Neue Abnehmpläne aus Paris - Was bringen die Diätpläne wirklich?

Neue Abnehmpläne aus Paris. Paris gilt als Stadt der Liebe und sofort denkt man bei der Hauptstadt von Frankreich an leckere Croissants und Baguettes. Auch mit Rotwein wie Bordeaux oder fettigem Käse wie Camembert sind dafür bekannt, dass sie aus Frankreich kommen. Frankreich ist also bekannt für fettiges Essen und dennoch haben die Französinnen den niedrigsten BMI (Body Mass Index) in Europa. Nun gibt es eine Reihe neuer Pariser Abnehmpläne. Diese Abnehmpläne versprechen gutes Abnehmen mit Genuss, doch wie genau funktionieren diese Pariser Diätpläne?

Bei der Pariser Diät handelt es sich um keine ungesunde Blitzdiät, wie die Kohlsuppendiät oder Maxplanck Diät. Vorbild für die Abnehmpläne sollen die Pariser Frauen sein.

In diesen neuen Abnehmplänen gibt es 3 Phasen.

Phase eins der Pariser Abnehmpläne (8-10 Tage)

In der "Cafe-Phase" der Pariser Abnehmpläne ernährt man sich ausschließlich von Flüssigkeiten und brei-artigen Rezepten und Gerichten. Dazu zählen Suppen, Säfte, Smoothies, Haferbrei... usw. Weiterhin wird sehr viel zuckerfreie Flüssigkeiten getrunken, wie Tee oder schwarzen Kaffee.

Durch diese schwache Kalorienzufuhr kann man allerdings sehr schnell erschöpft und ermüdet werden. Zudem droht man, Muskelmasse abzubauen, die man aber gerade bei der nachhaltigen Gewichtsreduktion benötigt.

Phase zwei der Pariser Abnehmpläne

In der zweiten Phase der Pariser Abnehmpläne werden zwar wieder feste Speisen, jedoch kalorienarme Rezepte und Speisen konsumiert. Die Lebensmittel enthalten viel Eiweiß und Ballaststoffe und wenger Kohlenhydrate in Form von Zucker und Stärke aber auch Fette.

Lebensmittel mit viel Eiweiß: Hähnchen, Fisch, Sojaprodukte, Eier.

Nahrungsmittel mit Ballaststoffe: Obst und Gemüse, Hafer, Salate, Leinsamen, Hülsenfrüchte, Mandeln, Weizenkleie ... mit viel Vitaminen und Mineralien, damit es bei der Pariser Diät nicht zu Mangelerscheinungen kommt

Zu der gesunden Ernährung sollte jeden Tag Sport getrieben werden

Phase drei der Pariser Abnehmpläne

Nun kommen wir zur 3. Phase der „Gourmet-Phase“. Wie der Name schon andeutet steht hier der Genuss im Vordergrund. Das gute ist, dass mann diese Phase so lange durchführen kann wie man möchte. Man muss jedoch ein paar Dinge beachten.

So steht das Genießen im Sinne der französischen Esskultur stets im Vordergrund. Die Speisen müssen gut riechen, gut aussehen und dementsprechend von hoher Qualität sein. Man lässt sich auch Zeit beim Verzehr. Das schnelle in sich hineinstopfen von Fast-Foods und Snacks ist somit untersagt.

Generell übt man sich auch in Zurückhaltung so wählt man eher kleine Portionen. Wer gern Nudeln isst beschränkt sich bei der Sauce jedoch auf einen kleinen Klecks und nutzt lieber frische Kräuter zum Würzen. Auch setzt das Sättigungsgefühl früher ein wenn man langsam und in kleinen Portionen isst und das Essen mit allen Sinnen genießt.

Auch plant man im Voraus, wer abends gern mit Freunden Wein trinken möchte hält sich dafür im Laufe des Tages etwas zurück, streicht eine Mahlzeit am nächsten Tag etc. Man spricht hier auch von „Recovery Abnehmpläne“ also Notfall-Rettungs-Abnehmpläne.

Gute Qualität in der Gourmet-Phase passt nicht zu Fertiggerichten, daher werden diese vom Teller verbannt. Es wird frisch gekocht mit Lebensmitteln aus der Region und der Saison.

5 Dinge, die man bei guten Abnehmplänen beachten muss

Wenn du abnehmen willst, solltest du die folgenden Tipps beherzigen:

Verzichte nicht zu schnell auf Kalorien. Viele Menschen wollen sehr schnell abnehmen. Sie essen von heute auf Morgen extrem gesund und nicht zuerst ganz normal und ausgewogen. Das ist vor allem bei Crash-Diäten, wie die Thonon-Diät oder Blitzdiät, der Fall. Es ist wichtig, langfristig abzunehmen um dich dann, wenn es soweit ist, so richtig pudelwohl in deinem Körper zu fühlen.

Gesunde Ernährung. Wenn man bereits 3 mal pro Woche fettige Fertiggerichte oder Fastfood isst, kann sich das bereits negativ auf den Körper auswirken. Aus diesem Grund sollte man ganz auf diese Lebensmittel verzichten und sich ausgewogen ernähren.

Habe nicht zu viel Stress im Alltag. Auch darauf gehen wir im Detail in unserem Idealgewicht Abnehmplan ein. Stress wirkt sich nämlich enorm schlecht auf den Abnehmerfolg aus, da Stress verhindert, dass man sich auf seinen Körper konzentriert.

Setze dir konkrete Ziele. Wie bei allen wichtigen Zielen im Leben ist es sehr wichtig, dass sie konkret sind. Wie viel Gewicht willst du abnehmen, um deinen Körper nicht zu überfordern? Falls du zu schnell oder falsch abnimmst, kann es nämlich zu einem Rückfall (Jojo-Effekt) kommen.

In unserem Idealgewicht Abnehmplan bekommst du nicht nur einen exakten Ernährungsplan zum gesunden Abnehmen. Du erhältst zusätzlich über 200 Rezepte zum Abnehmen, Erklärungen, wie du eigene Rezepte findest und über 40 psychologische Tipps und Techniken für mehr Motivation im Alltag. Hier zum Abnehmplan.