abnehmen bis Idealgewicht

Kohlsuppen-Diät: Gute Erfahrungen und effektiv abnehmen?

Jeder, der sich mit Gewicht abnehmen beschäftigt, kommt früher oder später auf zahlreiche Blitzdiäten, wie die Thonon-Diät und die Joghurt Diät.

Die Kohlsuppen-Diät ist jedoch mit Abstand eine der bekanntesten Blitzdiäten.

Was die Kohlsuppendiät ist, haben wir in diesem letzten Beitrag behandelt. Heute wollen wir die Frage beantworten, ob die Kohlsuppen-Diaet sinnvoll ist, also ob man damit gute Erfahrungen beim Abnehmen kann. Hier abnehmen und Idealgewicht erreichen.

2 Formen der Kohlsuppen-Diät

Noch einmal zur Erinnerung: Bei der Kohlsuppen-Diät geht es entweder darum, nur Kohlsuppe zu essen(Variante 1) oder Kohlsuppe mit Gemüse und magerem Fleisch (Variante 2). Die Kalorien werden bei dieser Blitzdiät also extrem nach unten geschraubt.

Verboten sind eigentlich alle Lebensmittel, die nicht kalorienarm sind und viel Zucker und Kohlenhydrate enthalten. Also viel Gemüse, magere Milchprodukte, keine, keine Fertig- oder Halbfertiggerichte, keine Nudeln/Reis, keine Hülsenfrüchte, keine Bananen oder Bananen, keine Kartoffeln, keine Avocados.

Ist die Kohlsuppendiaet gesund?

Bei der ersten Variante der Kohlsuppen-Diät können wir schon einmal festhalten, dass sie weder gesund, noch sinnvoll ist. Sie liefert dem Körper viel zu wenige Kalorien/Vitamine/Nährstoffe, wodurch wichtige Enzyme und Hormone, die fürs Abnehmen essentiell sind, nicht ausreichend gebildet werden können. Der Mangel an Eiweißen und Mikronährstoffen kann schnell zu Mangelernährung führen. Die Symptome davon sind unter anderem:

  • Abbau der Skelettmuskulatur
  • Verlust der Muskelkraft
  • Müdigkeit/Antriebslosigkeit
  • Verdauungsstörungen/Blähungen
  • Erhöhtes Risiko für Knochenbrüche
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden

Bei der zweiten Variante der Kohlsuppen-Diät sieht es ein wenig anders aus aber nicht viel besser. Auch hier ist der Fett- und Eiweißgehalt der Nahrung zu niedrig, um Muskelmasse nicht abzubauen, was gerade beim "gesund beleiben trotz Abnehmen" sehr wichtig ist. Weiterhin vertragen viele Menschen Kohlsuppe nicht, sobald sie zu oft konsumiert wird. Das liegt daran, dass die Kohlsuppe, aufgrund ihres hohen Ballaststoff-Anteils, sehr schwer verdaulich ist. Somit kann es während der Kohlsuppen-Diat schnell zu Blähungen, Bauchkrämpfe und anderen Magen-Darm-Problemen kommen.

Erfahrungen mit der Kohlsuppen-Diät

Viele unserer Kunden haben uns von Ihren Erfahrungen mit der Kohlsuppen-Diaet berichtet.

Was uns aufgefallen ist ist, dass die meisten während dieser Diät Erfahrungen mit starken Blähungen und Bauchschmerzen machen mussten.

Weiterhin wurden die wenigsten mit dem Ernährungsplan der Kohlsuppendiät satt. Viele hatten jeden Tag massiven Hunger und das sogar mit der Variante Nummer 2.

Aus diesen Gründen und weil die Kohlsuppe immer wieder gleich schmeckt, haben die meisten Anwender dieser Diät nach wenigen Tagen bis Wochen aufgegeben, die Diät praktisch umzusetzen. Menschen, die die Kohlsuppen-Diaet eine Woche durchhalten konnten, haben im Schnitt 5 Kilo abgenommen. Allerdings muss man dazu sagen, dass sie die Hälfte der abgenommenen Kilos nach 1-2 Wochen wieder zugenommen haben. Das liegt daran, dass sie Ihre Ernährung nicht langfristig umgestellt haben und ein großer Teil der während der Kohlsuppen-Diät abgenommenen Kilos aus reinem Wasser besteht.

Alternativ zur Kohlsuppen Diät kann man die 16/8 Diät oder eine gesunde Ernährungsumstellung praktizieren.