abnehmen bis Idealgewicht

Militärdiät - Bis zu 5 Kilo in 1 Woche mit dem Militär-Diät Ernährungsplan

Auch die Militärdiät gehört zu den schnellen Diäten, die meistens im Jojo-Effekt enden. Dennoch wollen wir uns in diesem Artikel die Militär Diät Plan einmal genauer anschauen und welche Risiken und Nebenwirkungen diese Diät mit sich bringt.

Entwickelt wurde die Militärdiät angeblich in den USA, um dort Soldaten fit und gesund zu halten. Ob das wirklich so ist, kann man leider nicht beweisen.

Militär Diät MilitärdiätWie der Name "Militär-Diät" schon sagt, handelt es sich hier um eine sehr strenge Diät, in der 3 Tage lang nicht mehr als 1000 Kalorien erlaubt sind. In diesem Zeitraum sollen ganze 5 Kilogramm purzeln, was ungefähr eine Kleidergröße pro Woche entspricht. Insgesamt geht die Militärdiät eine Woche, man kann sie aber auch länger strecken. Ansonsten scheint diese Diät keinem bestimmten Programm zu folgen, außer einem vorgegebenen Militär Diät Plan.

Militär-Diät Plan - Tag 1

  • Frühstück: 1/2 Grapefruit, 1 Scheibe Toast/Brot, 2 TL (Erdnuss-)Butter, Kaffee oder Tee
  • Mittagessen: 1 Scheibe Brot, 1/2 Dose Thunfisch, Kaffee oder Tee
  • Abendessen: 100 g grüne Bohnen oder Erbsen, 100 g Fleisch (egal, welches), 1 kleiner Apfel, 1/2 Banane, 1 Kugel Vanille-Eis (ja, wirklich!)

Militärdiät Plan - Tag 2

  • Frühstück: 1 Scheibe Brot, 1 gekochtes Ei, 1/2 Banane
  • Mittagessen: 2 Scheiben Knäckebrot oder 5 Salzcracker, 1 Packung körniger Frischkäse, 1 gekochtes Ei
  • Abendessen: 100 g Brokkoli, 50 g Karotten, 100 g Fleisch (egal, welches) bzw. 2 Hot-Dog-Würstchen, 1/2 Banane, 1 Kugel Vanille-Eis (ja, immernoch!)

Militärdiät Plan - Tag 3

  • Frühstück: 2 Scheiben Knäckebrot, 1 Scheibe Käse, 1 kleiner Apfel
  • Mittagessen: 1 Portion Rührei oder 1 gekochtes Ei, 1 Scheibe Toast
  • Abendessen: 1 Dose Thunfisch, 1/2 Banane, 1 Kugel Vanille-Eis (Ja, auch am dritten Abend!)

An den übrigen Tagen der Militär-Diät darf man im Prinzip alles essen. Man sollte aber trotzdem auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten, um den Jojo-Effekt abzudämpfen. Außerdem darf man in der einen Woche keine Getränke mit Zucker und keine Süßigkeiten essen. Am besten eignen sich Getränke, wie Wasser und ungesüßter Tee oder Kaffee. Ein Sportprogramm während der Militär Diät existiert nicht. Es ist aber empfehlenswert, sich im Alltag insgesamt mehr zu bewegen und vielleicht mehrmals pro Woche Sport zu treiben.

Risiken bei der Militär Diät

Aufgrund der einseitigen Ernährung birgt die Militär Diät während der einen Woche das Risiko von typischen Nebenwirkungen einer schnellen Diät. Dazu gehören unter anderem Leistungsschwäche, Kopfschmerzen und Heißhungerattacken. Ernährt man sich länger als eine Woche nach der Militär Diät, um mehr Gewicht zu verlieren, fehlen dem Körper lebenswichtige Spurenelemente, Vitamine und Mineralien. Mangelerscheinungen können dann zum Beispiel: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwäche, Blutarmut, Trägheit und Haarausfall sein.

Durch die geringe Auswahl an Lebensmitteln und das hohe Kaloriendefizit besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass nach der Militär-Diät ein Jojo-Effekt eintritt. Um das zu vermeiden, sollte man sich auch nach der Militärdiät gesund und ausgewogen ernähren und ein moderates Kalorien-Defizit weiterhin einhalten. Weitere Abnehm Tipps gibt es hier.

Abnehmen mit der Militärdiät - 5 Kilo in einer Woche Ernährungsplan

Da man mit 1000 Kalorien pro Tag deutlich unter dem eigenem Kalorien-Bedarf liegt, kann man mit dem Militär Diät Plan sicher abnehmen. Bei schnellen Diäten geht der Körper zuerst an Wassereinlagerungen und Muskelgewebe und baut diese ab. Daher kommt es nach der Militärdiät oft zum Jojo-Effekt und die Kilos sind schnell wieder auf der Waage. Sinnvoller ist es daher ganz klar seine Ernährungsweise langfristig umzustellen und sich gesund und kalorienreduziert zu ernähren und somit dem Körper damit etwas Gutes zu tun.

Hier findest du noch ein Video, das Erfahrungen mit der Militär-Diät preisgibt:

Video-Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=qxdrpbgXXUk

Hier noch eine sehr gute Dokumentation über die Militärdiät:

Video-Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=giP-bS-UG8I