abnehmen bis Idealgewicht

Endlich zuckerfrei/weniger Zucker essen: So kannst du leicht auf Zucker verzichten

Komplett auf Zucker verzichten und zuckerfrei leben tut natürlich nicht nur der eigenen Gesundheit extrem gut, sondern hilft auch beimAbnehmen, Entschlacken und Definieren. Warum es relativ einfach sein kann, auf Zucker zu verzichten, wenn man weiß, was man anstatt von Zucker essen muss, erfährst du hier.

weniger Zucker, ohne Zucker, zuckerfrei, auf Zucker verzichtenZuckerhaltige Lebensmittel

Wenn wir hier davon sprechen, zuckerfrei zu leben, bedeutet dies, dass wir auf den Indutriezucker bzw. Haushaltszucker, auch Sacccharose genannt, verzichten. Dieser industrielle Zucker steckt natürlich in unglaublich vielen Lebensmitteln, wie Süßigkeiten oder Gebäck aber auch in vielen Joghurts, in fast allen Soßen, in Säften, in Müsli/Kornflakes und natürlich in allen Fertiggerichten. Wer also fast komplett auf Zucker verzichten möchte, muss in Zukunft selbst bekochen oder sich bekochen lassen. Meistens kann man sich die Frage: "Wo steckt überall Zucker drin." selbst beantworten, indem man sich die Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel genau anschaut.

Warum auf Zucker verzichten?

Wir müssen uns nicht darüber streiten, dass (zu viel) Süßes dem Menschen nicht gut tut, weil er in seiner Millionen Jahre andauernden Evolution auch fast ohne Zucker leben musste. Der menschliche Organismus ist also gar nicht darauf ausgelegt, diese großen Massen an Zucker zu verarbeiten, was sich durch eine Vielzahl an Erkrankungen und Übergewicht bemerkbar macht. Wer einmal wirklich einige Wochen bis Monate auf Zucker verzichtet hat, kann bestätigen, dass man sich dadurch viel vitaler, gesünder und nicht mehr übergewichtig fühlt, sofern man sich auch ausgewogen ernährt und genug trinkt.

Deshalb solltest du auf Zucker verzichten bzw. viel weniger Zucker essen:

  • du nimmst weniger Kalorien zu dir und kannst somit viel schneller abnehmen
  • nach der Entzugsphase wirst du dich fitter, gesünder, gelassener und leistungsfähiger fühlen (selbst hyperaktive Kinder werden ruhiger und gelassener)
  • oft auftretende Antriebslosigkeit, Energielosigkeit, Müdigkeit, Schlafstörungen und sogar Depressionen werden stark geschwächt und können verschwinden
  • Darmprobleme, wie Blähungen, Durchfall, Verstopfungen und Hämorrhoiden können geschwächt oder beseitigt werden
  • Stoffwechsel und Immunsystem werden gestärkt
  • Vorbeugung von unzähligen Erkrankungen, wie Diabetes
  • es ist die Grundlage aller Diätrezepte und Diäten, wie die Low-Carb Ernährung oder Kohlsuppendiät

Zuckerverzicht beim Abnehmen

Warum ist es so ratsam, beim Abnehmen auf Zucker zu verzichten... und vor allem auf zuckerhaltige Getränke, Snacks und Süßigkeiten? Ganz einfach. Jedes mal, wenn wir Zucker, also komplexe Kohlenhydrate essen, schüttet der Körper das Hormon Insulin aus. Insulin transportiert Zucker in die Zellen. Insulin steuert aber auch die Fettverbrennung und wenn Insulin ausgeschüttet wird, wird die Fettverbrennung blockiert und das überschüssige Fett und die Kalorien werden abgespeichert. Passiert das ständig, weil wir vielleicht ständig Süßigkeiten und Zucker zwischendurch essen, speichern wir ständig Fett ab. Vermeiden kann man das, indem man möglichst wenige komplexe Kohlenhydrate zu sich nimmt, also auf Zucker verzichtet. Diesen Mechanismus machen sich viele Abnehmpläne, wie der Intervallfasten 16/8 Plan und die Hirschhausen Diät zunutze.

Lebensmittel mit wenig Zucker essen - aber wie viel Zucker am Tag?

Nun ist vielen bewusst, warum man auf raffinierten Zucker verzichten sollte und doch können die meisten nicht komplett zuckerfrei leben. Deshalb hier noch einmal: Wie viel Zucker sollte man zu sich nehmen, damit man weniger Süsses isst und gesünder lebt?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für die Zuckerzufuhr klare Mengen definiert. Nach der WHO sollten höchstens 10 % deiner täglichen Kalorien in Form von Zucker aufgenommen werden. Noch besser seien sogar 5 % oder noch weniger, wenn man abnehmen will. Also höchstens 25 Gramm pro Tag, was ca. 6 Teelöffel entspricht. Dabei ist der zugesetzte Zucker in Lebensmitteln, als auch der natürliche Zucker in Honig, Sirup, Fruchtsäften und Fruchsaftkonzentraten gemeint. Jeden Tag Süßigkeiten essen also selbst für Menschen, die nicht abnehmen wollen, absolut Tabu.

Auf Zucker verzichten - So klappt es!

Kommen wir nun dazu, wie du super leicht komplett auf Zucker verzichten kannst oder einfach weniger Zucker essen kannst, um abzunehmen und/oder deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Natürlich solltest du darauf achten, dass du (fast) keine Lebensmittel kaufst, die den industriellen Haushaltszucker (Saccharose) enthalten. Schalte dazu deinen gesunden Menschenverstand ein und überlege dir vorher, wo Zucker drin sein könnte. In Gemüse und Obst eher nicht. In Fleisch oder Fisch meistens auch nicht. Aber mit Sicherheit in Süßigkeiten und den meisten anderen Lebensmittel. Wenn du dir nicht sicher bist, schaue auf die Inhaltsstoffe. Vermeide auf jedem Fall Fertigprodukte, denn diese enthalten immer viel raffinierten Zucker.

Manchmal möchte man aber dennoch naschen. Wenn du zum Beispiel Plätzchen und Kuchen essen willst, kannst du zum Beispiel Zuckerersatz nutzen. Es gibt unzählige gesunde Stoffe, mit denen man den schädlichen Industriezucker ersetzen kann.

Die 2 besten Stoffe sind:

Stevia. Stevia ist eine Mischung aus Steviaglycosiden, die aus der Pflanze Stevia Rebaudiana gewonnen werden. Diese Pflanze kommt ursprünglich aus Paraguay (Südamerika) und wird dort schon seit vielen Jahrhunderten als Süßungsmittel verwendet. Stevia wird industriell hergestellt und ist dreihundertmal so süß wie Saccharose, der normale Haushaltszucker. Hier bestellen.

 

Xylit (Birkenzucker). Xylit gehört zu den Zuckeralkoholen und ist ein weiterer Stoff, mit dem du den Zucker im Kaffee ersetzen kannst. Er enthält weniger Kalorien als normaler Zucker, besitzt aber die gleiche Süßkraft, eine ähnliche Konsistenz und lässt sich ähnlich verarbeiten. Er ist also perfekt, für alle, die mit Intervallfasten abnehmen möchten. Hergestellt wird er aus der Rinde von Birken. Unter hohen Temperaturen und starkem Druck wird Birkenzucker in einem mehrstufigem, industrialisierten Verfahren aus diesen Rohstoffen extrahiert. Hier bestellen.

Von Süßungsmitteln sollte jedoch abgesehen werden, da sich diese extrem schädlich auf den Körper auswirken.

Wie du also siehst, ist es gar nicht so schwer, auf den raffinierten Haushaltszucker zu verzichten und in Zukunft ohne Zucker leben zu können.