abnehmen bis Idealgewicht

5 schlimme Fehler beim Abnehmen - Endlich einfach abnehmen

Immer wenn der Frühling oder Sommer vor der Tür steht, werden viele Menschen leicht panisch und wollen endlich leicht abnehmen. Ihnen wird dann knallhart bewusst, dass sie noch keine Bikini-Figur haben und ihr Bauch über der Hose hängt. Rund die Hälfte aller Deutschen ist ist mit ihrem Gewicht nicht zufrieden und mir persönlich ging es auch einmal so. 

Im heutigen Artikel möchte ich dir 5 häufige Fehler beim Abnehmen vorstellen, die bei dir dafür sorgen, dass du noch nicht endlich leicht abnehmen kannst. Lass uns also direkt starten.

Fehler beim Abnehmen #1: Schnell auf Kalorien verzichten

Wir kennen es alle. Wir stellen fest, dass wir endlich schnell abnehmen wollen und uns ist jedes Mittel recht. Hauptsache es funktioniert schnell und einfach. Das ist genauso, wie wenn wir eine halbe Woche vor der Klausur bemerken, dass wir lernen müssen. Wir können zwar den ganzen Stoff in der Klausur aber danach bleibt nichts hängen und wir können bei der nächsten Klausur, die auf der ersten aufbaut, noch einmal den Stoff der ersten Klausur vollständig wiederholen. Beim Lernen funktioniert diese Bulimie-Strategie, beim Abnehmen jedoch führt sie zum Jojo-Effekt oder zu schlimmen Essstörungen. Sobald wir also unsere Diät beenden, denkt sich der Körper unbewusst, dass er nun viel Fett aufbauen muss, da ja die nächste Hunger-Phase bald wieder kommen wird. Außerdem können auf diese Weise Heißhunger-Attacken eintreten, durch die man sich nicht mehr gegen den Hunger wehren kann und zu fettigen Lebensmitteln greifen muss.

Wenn man endlich einfach abnehmen möchte, muss man seine Ernährung langfristig umstellen.

Abnehmfehler, Fehler beim Abnehmen, endlich einfach abnehmenFehler beim Abnehmen #2: Kein Sport treiben

Neben der Ernährung ist es natürlich auch wichtig, regelmäßig Sport zu treiben. Menschen, die lange Zeit keinen Sport treiben, nehmen zu, weil wir evolutionär darauf programmiert sind, regelmäßig Sport zu machen. In der Steinzeit mussten wir uns unser Essen zum Beispiel selbst suchen und das hat extrem viel Bewegung und Sport erfordert. Heutzutage verdienen wir unseren Lebensunterhalt oft mit Tätigkeiten, die keine große Bewegung erfordern, wie ein Büro-Job. Sport verbrennt zusätzliche Kalorien und hält den Stoffwechsel auf einem gesunden Niveau.

Viele denken beim Abnehmen durch Sport an Joggen. Das muss aber nicht unbedingt sein. Es gibt viele Sportarten. Einige machen auch extrem Spaß und motivieren. Wenn man zum Beispiel Muskelaufbau betreibt, verbrennen die Muskeln, selbst im Ruhezustand, Kalorien.

Fehler beim Abnehmen #3: Ungesunde Ernährung

Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie viele Kalorien sie eigentlich jeden Tag zu sich nehmen. Das ist auch kein Wunder, weil die Lebensmittel-Industrie immer dreister wird. Gerade wenn man nicht weiß, wie viel Kalorien ein Lebensmittel hat, sollte man sich die Mühe machen und auf die Inhaltsstoffe auf der Verpackung schauen.

Gerade Fertigprodukte enthalten viel Zucker und Fett. Die berühmte Tiefkühl-Pizza kann es auf bis zu 1000 Kalorien bringen. Das ist mehr als die Hälfte der empfohlenen Kalorien pro Tag, die ein Mensch beim Abnehmen zu sich nehmen sollte. Damit aber nicht genug. Es gibt noch viele weitere Stoffe, die die Fettverbrennung stoppen, jedoch immer wieder von den milliarden-schweren Lebensmittel-Industrien propagiert werden. Darunter sind zum Bespiel Kohlenhydrate und viele Stoffe, die den Cholesterinwert erhöhen und den Blutzucker zum Steigen bringen.

Fehler beim Abnehmen #4: Wenig trinken

Eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr ist in der heutigen stressigen Welt bei vielen Menschen ein chronisches Problem. Gerade beim Abnehmen dürfen wir keinesfalls zu wenig trinken. Selbst, wenn wir keinen Durst verspüren, sind wir ohne einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr schlapp und unkonzentriert. Ein Körper, der lange Zeit mit zu wenig Wasser Wasser versorgt wurde, interpretiert den Durst oft als Hunger.

Aus diesem Grund sollte man mind. 2-3 Liter Wasser pro Tag trinken. Auf zuckerhaltige Getränke sollte dabei verzichtet werden, sofern man endlich einfach abnehmen möchte.

Fehler beim Abnehmen #5: Stress im Alltag, Unbewusstheit

Ein weiterer Fehler beim Abnehmen, der gerade in der westlichen Zivilisation sehr weit verbreitet ist, ist, dass wir viel zu unregelmäßig und unbewusst essen. Gemeint ist damit, dass wir uns einfach gern mal nebenbei etwas in den Mund stecken. Warum kann man damit niemals endlich einfach abnehmen? Ganz einfach deshalb, weil jedes mal, wenn wir etwas verzehren, vermehrt Insulin ausgeschüttet wird, was den Fettstoffwechsel hemmt.

Wir sollten deshalb darauf achten, an festgelegten Zeiten zu essen. Derzeit liegt das Intervallfasten sehr stark im Trend. Beim Intervallfasten Plan 16/8 verzichtet man 16 Stunden pro Tag auf Essen und in den verbleibenden 8 Stunden hält man 2-3 festgelegte Mahlzeiten ein. Deshalb wird diese Ernährungsweise auch 16 Stunden Diät genannt. In Wirklichkeit handelt es sich aber nicht um eine Diät, sondern um eine Ernährungsweise, bei der der Körper mehr Zeit bekommt, sich auf die Fettverbrennung einzustellen. 9-12 Stunden nach der Nahrungsaufnahme beginnt der Körper nämlich damit, die Fettreserven aktiv zu verbrennen, egal was man davor gegessen hat. Hat man jedoch zu ungesund gegessen, bringt das ach nicht viel, deshalb: Immer gesund ernähren. Das bedeutet: Weniger Kohlenhydrate und schlechte Fette, mehr Ballaststoffe (zb. durch Gemüse) mehr Eiweiße (zb. durch mageres Fleisch und Fisch) und vor allem keine Süßigkeiten und gesättigte Fettsäuren.

Endlich einfach abnehmen - Fazit

Abschließend kann man sagen, dass man bereits viel erreichen kann, wenn man nur zu festgelegten Zeiten gesunde Gerichte isst und ein wenig Sport treibt. Es ist also absolut empfehlenswert, die Ernährung und des Lebensstil (Sport und bewusst essen) langfristig umzustellen. Das erfordert weniger Disziplin als viele Diäten und vor allem führt es auch dazu, dass man relativ schnell abnehmen wird. Wenn du jetzt endlich einfach abnehmen möchtest, schaue dich gerne bei uns um!