abnehmen bis Idealgewicht

Adele-Diät - So konnte die Sängerin 45 Kilo abnehmen - Sirtfoods

In den letzten Monaten (2020) wurde die Adele Diät, also die Sirtfoods Diät medial bekannt. Die Sängerin Adele soll damit ganze 45 Kilo in 1-2 Jahren abgespeckt haben. Doch was steckt nun wirklich hinter der Adele Diät und auf welchem Ernährungsplan beruht sie?

Wie kann die Adele Diät ablaufen?

Bei Adeles Diät gibt es 3 Phasen.

In der Phase 1 der Adele Diät isst man fast nichts, sondern trinkt nur Säfte aus Sirtuinhaltigen Lebensmitteln, wie Obst und Gemüse. Das sind 3 große Säfte, welche beispielsweise aus Grünkohl, Äpfeln, Sellerie und Bananen, bestehen. Dann kann man noch eine kleine Mahlzeit, wie Mittagessen, verzehren. Dieses Essen sollte jedoch auch so viele Sirtfoot Lebensmittel, wie nur möglich, enthalten. Wichtig: In dieser Woche soll man nicht mehr als 1000 Kalorien zu sich nehmen.

Danach in Phase 2 von Adeles Diät darf man die restliche Woche 1500 Kalorien pro Tag essen und man kann auch wieder eine echte Mahlzeit einbauen.

In der 3. Phase der Adele Diät kann man dann wieder ganz viele feste Mahlzeiten einbauen, die jedoch viele Sirt Food Lebensmittel enthalten. Das bedeutet in der Praxis, dass wir uns für 3 feste Sirtfoot-Mahlzeiten und einen Sirtfood-Saft entscheiden. Auf diese Weise kann man sich langfristig an eine gesunde, sirtuinreiche Ernährung gewöhnen.

Wer wissen will, was Sirtuinhaltige Lebensmittel sind und in welchen Nahrungsmitteln man Sirtuine finden kann, findet hier die Antwort.

Hier 20 Beispiele von Sirtfoods: Erdbeeren, Äpfel, Zitrusfrüchte, Orangen, Kurkuma, Grünkohl, Brokkoli, rote Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer zum Abnehmen, Sellerie, Orangen, Zwiebeln, Oliven, Knoblauch, Tomaten, Rukola, Rotwein, Dunkle Schokolade, Chili, Petersilie, Wildkräuter, Pute, grüner Tee... Natürlich gibt es noch einige weitere gut schmeckende Sirtfoots.

Vorteile von Adeles Diät

  • Relativ schneller Gewichtsverlust
  • gesunde Ernährung
  • Sirtfoots Lebensmittel fördern die Gesundheit massiv

Nachteile von Adeles Diät

  • man muss oft auf viele Lebensmittel verzichten, wie Fleisch oder andere Nahrungsmittel, die eben keine Sirtfoots sind
  • viele Einschränkungen im Alltag, da fast nur sirtuinhaltige Lebensmittel und am Anfang Säfte verzehrt werden dürfen
  • eine gesunde, ausgewogene Ernährung hilft ebenso gut beim Abnehmen
  • bei der SirdFoods Diät kommt es zum Jojo-Effekt, wenn nach der Diät keine gesunde Ernährung fortgeführt wird

Kann man Adeles Diät empfehlen? Ja, man kann die Diät von Adele ganz klar empfehlen, da sie nicht zu den zahlreichen, ungesunden Blitzdiäten, wie die Dash-Diät oder Tonondiät zählt.

Jedoch muss man sagen, dass die Adele Diät nur dann zur langfristigen Gewichtsreduktion beiträgt, wenn man sich auch nach der Diät gesund und ausgewogen ernährt. Alles andere muss zum berühmten Jojo-Effekt führen. Zu einer gesunden Ernährung gehört vor allem, dass man mehr Ballaststoffe und Eiweiße zu sich nimmt und Kohlenhydrate in Form von Zucker und Stärke vermeidet. Weiterhin ist es sehr wichtig, viel Wasser zu trinken, welches kein oder sehr wenig Zucker enthält, wie zum Beispiel ungesüßter Tee oder stilles Wasser. Außerdem ist es wichtig, die 2-3 Mahlzeiten in Ruhe zu sich zu nehmen und möglichst keine oder nur nicht ungesunde Snacks zwischendurch zu verzehren, wie Nüsse oder Samen.

Wenn man nur ein bisschen auf die Ernährung achtet und kein Zucker-Wasser, wie Coca Cola, trinkt, kann man dadurch bereits sehr viel erreichen. Wenn man nur 400 Kalorien am Tag einspart, kann das in einigen Monaten bis 2 Jahren schon locker über 20-30 Kilo an Körpergewicht abnehmen bedeuten. Deshalb: Dranbleiben lohnt sich auf jeden Fall.